AGB2018-10-01T17:02:23+00:00

Allgemeine Geschäfts- und Vermietbedingungen

1. Geltungsbereich

1.1. Unsere Lieferungen, Leistungen und Angebote erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
1.2. Mit der Angebotsbestätigung bzw. Unterzeichnung des Rahmenvertrages erkennt der Kunde diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen von gloede*eventdesign an. Diese gelten uneingeschränkt, soweit nicht eine abweichende, schriftliche Vereinbarung abgeschlossen wurde.

2. Eigentums- und Urheberrecht

2.1. An Angeboten, Zeichnungen, Fotos und anderen Unterlagen behalten wir uns das Eigentums- und Urheberrecht vor. Sie dürfen dritten Personen nicht ohne unsere Zustimmung zugänglich gemacht werden.
2.2. Technische Beschreibungen in Angeboten sind unverbindlich.

3. Bedingungen bei Vermietung von Dekoration, Gefäßen oder Pflanzen

3.1. Die Standardvermietdauer beträgt 4 Tage. Ab dem 5. Tag werden pro Tag 25% des Mietpreises berechnet.
3.2. Für angemietete Gegenstände obliegt dem Auftraggeber von der Übernahme bis zur Rückgabe die Sorgfaltspflicht. Das beinhaltet bei Mietpflanzen auch die Versorgung und Pflege. Bei Beschädigung, Verlust oder zu starker Verschmutzung werden die Kosten der Wiederbeschaffung, der Reinigung beziehungsweise der Reparatur in Rechnung gestellt.
3.3. Alle Mietartikel werden innerhalb Deutschlands durch unsere Mitarbeiter, per Paketdienst oder Spedition ausgeliefert. Auf Anfrage können die Mietartikel bei uns abgeholt werden.
3.4. Der Versand bzw. die Bereitstellung erfolgt erst nach Zahlungseingang. Sie bekommen unsere Mietgegenstände zum vereinbarten Termin geliefert (in der Regel zwei Tage vorher).
3.5. Bei der Anlieferung der angemieteten Gegenstände hat der Mieter dafür Sorge zu tragen, dass er selbst oder eine von Ihm bevollmächtigte Person die Ware in Empfang nimmt. Sollte der Lieferdienst niemanden antreffen, ist mit dem ersten Zustellungsversuch der Lieferauftrag durch uns erfüllt. Verzögert sich die Lieferung durch Umstände, die wir nicht zu vertreten haben, geht somit die Gefahr mit dem Tag unserer Lieferbereitschaft auf den Auftraggeber über.
3.6. Bei Übernahme der Gegenstände muss der Mieter die Ware sofort kontrollieren und den Empfang bestätigen. Reklamationen sind sofort am Tag der Zustellung an gloede*eventdesign zu richten.
3.7. Die Mietgegenstände sind in der gelieferten Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör zurückzusenden und sorgfältig so zu verpacken, damit beim Transport keine Folgeschäden, Kratzer oder Bruch auftreten können. Sollte die Originalverpackung nicht mehr vorhanden sein, so ist für eine geeignete Verpackung zu sorgen, die einen ausreichenden Schutz vor Transportschäden bietet.

4. Bedingungen bei Floristik und verderblichen Waren

4.1. Bei verderblichen Waren, wie Blumen und Pflanzen, handelt es sich um Naturmaterialien. Aus diesem Grund kann es je nach Saison zu Farb- und Größenabweichungen kommen. Um eine optimale Qualität zu gewährleisten behalten wir uns vor, Sorten und Anzahl der Blüten eigenständig zu verändern.
4.2. Allein die Schnittblumen gehen in den Besitz des Käufers über. Gefäße und Dekorationsmaterial verstehen sich auf Mietbasis und verbleiben in unserem Besitz.
4.3. Die gesetzliche Gewährungsfrist gilt naturgemäß nicht bei Schnittblumen oder vergleichbarer verderblicher Ware. Hier müssen Mängel unverzüglich nach Entdeckung innerhalb der normalen Haltbarkeitsdauer angezeigt werden; anderenfalls erlöschen die Gewährleistungsrechte.

5. Bedingungen bei angefertigtem Dekomaterial

5.1. Angefertigtes Dekomaterial verbleibt ausschließlich in unserem Besitz. Gegen einen Aufpreis kann das Dekomaterial erworben werden.
5.2. Die Anfertigung von Dekomaterial beginnt erst nach schriftlicher Bestätigung des Auftrages.
5.3. Bei Stornierung des Auftrages nach Beginn der Fertigung, stellen wir die angefallene Arbeit und das beschaffte Material in Rechnung.

6. Bedingungen beim Auf- und Abbauservice

6.1. Der Aufbau beginnt erst nach schriftlicher Bestätigung des Auftrages.
6.2. Verzögert sich der Auf- oder Abbau ohne unser Verschulden, so hat der Auftraggeber alle Kosten für Wartezeit zu tragen.

7. Zahlungsbedingungen

7.1. Selbstabholer können den Rechnungsbetrag bei Abholung in bar oder per EC begleichen.
7.2. Bei Versand per Paketdienst ist der gesamte Rechnungsbetrag per Vorkasse zu entrichten.
7.3. Dekoverleih bzw. -herstellung mit Auf- und Abbauservice

7.3.1. Bei einem Projektvolumen ab 2000,- Euro behalten wir uns vor, drei Wochen vor Veranstaltungsbeginn, 60% des Auftragswertes als Abschlagsrechnung zu berechnen. Der verbleibende Restbetrag ohne jeden Abzug innerhalb von 14 Tagen ab Erhalt der Endabrechnung.
7.3.2. Arbeitsstunden werden auf Stundenbasis für Vorbereitungen, Auf- und Abbau, sowie Reisekosten verrechnet. Verzögert sich der Auf- oder Abbau ohne unser Verschulden, so hat der Auftraggeber die Kosten für Wartezeiten zu tragen.
7.3.3. Stellt sich nach Auftragserteilung heraus, dass unser Zahlungsanspruch gefährdet ist, sind wir berechtigt, die Lieferung zu verweigern und vom Vertrag zurückzutreten.

8. Stornierung

8.1. Bei einer Stornierung weniger als 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden 80% der Auftragssumme fällig.
8.2. Bei einer Kündigung weniger als sieben Tage vor Veranstaltungsbeginn werden 100% der Auftragssumme fällig.
8.3. Die Stornierung hat schriftlich zu erfolgen.

9. Preise

9.1. Sofern nicht anders angegeben, verstehen sich unsere Preise in Angeboten als Nettopreise. Alle Preise gelten zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
9.2. Es gelten nur schriftliche Preisvereinbarungen, mündliche vereinbarte Preisangaben unterliegen keiner Gewährleistung.

10. Reklamation/Haftung

10.1. Weist die Ware bei Übergabe einen Sachmangel auf, so sind wir zur Nachbesserung oder Ersatzlieferung berechtigt.
10.2. Verdeckte Mängel an gelieferten Waren müssen uns unverzüglich nach der Entdeckung mitgeteilt werden.
10.3. Eine Rückgabe bei maßangefertigten Waren ist ausgeschlossen.

11. Datenschutz

11.1. Wir weisen darauf hin, daß für diesen Vertrag personenbezogenen Daten nur in dem Umfang erhoben und in maschinenlesbarer Form gespeichert werden, der erforderlich ist, um dieses Vertragsverhältnis einzugehen, gegebenenfalls zu ändern und durchzuführen.
11.2. Der Käufer ist berechtigt, jederzeit Auskunft über Umfang und Zweck der Datenverarbeitung und weitere Empfänger der Daten zu verlangen. Des weiteren hat er Anspruch auf Berichtigung, Sperrung und Löschung seiner Daten nach Abschluss der zweckbezogenen Durchführung des Vertrages.

12. Gerichtsstand

12.1. Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag ausschließlich unser Geschäftssitz.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.